• 20.07.2019

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

RTL findet den dreistesten Unterhaltspreller Deutschlands

rtl

» Artikel vom

RTL Weekend hat am 21.09.2013 einen Bericht über den angeblich dreistesten Unterhaltspreller Deutschlands gebracht. Nun weiß ich nicht genau, ob ich mich über diese hohe Ehre freuen sollte. Ich hatte lange überlegt, ob ich das Angebot von RTL annehme, denn schließlich steht man mit seinem vollen Namen in der Medienbrandung. Schließlich habe ich es getan, weil die Aufklärung über die Unterhaltsgefahren einfach zu wichtig ist und ich wollte den unterhaltspflichtigen Männern ein wenig Mut machen.

Nun dürften viele Männer zu der Erkenntnis gekommen sein, dass der Unterhalt an Frau und Kinder enorm hoch ist. Innerhalb weniger Jahre können sich Schulden von mehr als 100.000,- € anhäufen oder man bezahlt sie, wer es denn überhaupt kann. Diese Realität dürfte für viele erschreckend sein.

Der Filmbeitrag brachte eine weitere Wahrheit ans Tageslicht. Das Jugendamt ist das kostenlose Inkassobüro der Exdamen und hechelt lebenslänglich der Kohle des Unterhaltspflichtigen hinterher. Wer nicht spurt, der bekommt selbstverständlich eine oder meistens mehrere Strafanzeigen vom Jugendamt.

In meinem speziellen Fall hat RTL versucht, meine Exfrauen vor die Kamera zu bekommen, jedoch vergebens. Auch deren Anwältinnen verweigerten sich einem Interview. Das ist auf den ersten Blick verwunderlich, bei genauerer Betrachtung jedoch nicht. Würden diese Damen ihre Anschuldigungen vor der Kamera wiederholen, dann wäre ihnen das Gelächter Deutschlands absolut sicher. Es wäre ein großer Unterhaltungswert gewesen, wenn meine Exehefrauen über ihr Leben als Putz- und Sexsklavin berichtet hätten oder die Mutter der von mir gezeugten Kinder, dass sie in den Urlaub gezwungen wurde und das üppige Taschengeld aus ihrer Sicht einfach zu knapp war. Selbst der sonst großspurige österreichische Anwalt meiner Nochehefrau wollte nichts vor der Kamera sagen. Zwar sind Juristen allgemein als Schlappschwänze bekannt, aber ich war trotzdem enttäuscht. Diese einmalige Gelegenheit, endlich die Wahrheit über mich zu erzählen, haben alle vertan. Meine lieben Exen und deren Anwälte haben die große Klappe nur im Gerichtssaal, denn dort dürfen sie ungeniert lügen und betrügen. Eine Strafe wegen ihren Falschbeschuldigungen müssen sie nicht befürchten.

Insgesamt bin ich mit dem reißerischen Film von RTL zufrieden, denn er zeigt meinen grenzenlosen Optimismus, immer eine Lösung zu finden. Unterhalt werden meine Exfrauen natürlich niemals sehen, weil es einfach nicht mein Lebensziel ist, meine Exdamen zu finanzieren.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Impressum

dino

Satire-Onlineangebot „Das Männermagazin“ Das Männermagazin setzt sich aus einer laufend zunehmenden Anzahl von sogenannten…

»Miteinander reden

pbanner

Für einen netten Lacher hat letztes Weihnachten der Herr Steinmeier gesorgt, seines Zeichens oberster Grüßaugust mit einem…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz