• 12.12.2018

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Jeff Goldblum, Jonny Depp, Gabriel Byrne und Leutnant Dino

moscot

» Artikel vom

Nun ist es von mir ziemlich arrogant, mich mit diesen großartigen Schauspielern in einem Atemzug zu nennen. Aber wir haben eines gemeinsam, nämlich den Optiker.

Der wahrscheinlich coolste Optiker, mit einer großartigen Tradition, ist Moscot in New York. Vor Jahren fragte ich mich, woher die amerikanischen Stars diese megacoolen Brillen haben, bis ich meinen Ex-Schwager aus St. Louis fragte und er prompt auf Moscot verwies. Da bin ich schnurgeradeaus im nächsten Flieger von St. Louis nach New York geflogen. Ich musste unbedingt so eine Brille haben, koste es was es wolle. Bei schönen Dingen darf Geld keine Rolle spielen und ich war überrascht. Ich zahlte für meine erste Brille von Moscot keine 300,- Dollar. Wahnsinn!

Eine Brille ist ein Modestück und so sind auch die Preise in Deutschland. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Optiker und Brillenhersteller in Deutschland unter einer Decke stecken und die Preise künstlich hoch halten. Wer in Deutschland ein exklusives Brillenmodell erwerben will, der zahlt mit Gläsern ein Vermögen. Preise von 800,- € oder gar 1.000,- € sind keine Seltenheit. Selbst die normalen Brillen sind kaum unter 400,- € zu haben. Nun sind die deutschen Optiker nicht gerade bekannt für Tradition und Exklusivität. Nach meinem Gefühl sehen die meisten deutschen Brillen gleich aus. Das erinnert mich an die goldenen Zeiten in der DDR, wo es die Einheitsbrille für den modischen Kommunisten gab. Viel besser sehen die heutigen Brillen leider auch nicht aus.

Moscot hat in Laufe der Zeit ein internationales Netz aufgebaut und sogar in einigen deutschen Städten sind ausgewählte Moscot Brillen zu bekommen. Die Preise unterscheiden sich jedoch gravierend. Ein Freund hat sich ein Lemtosh-Modell mit farbigen Gläsern in Deutschland bestellt und drückte unglaubliche 830,- € ab. Ich habe das gleiche Modell, nur in einer anderen Farbe, und das kostete nur 240,- USD. Natürlich bei Moscot in New York.

Der kühle Rechner stellt sofort fest, dass da ein Kurztrip nach New York lohnend ist. In der Nebensaison kostet ein Flug maximal 550,- € und in einer Woche schafft es Moscot die Brille inklusive der Gläser anzufertigen. Natürlich kauft man gleich 2 oder 3 Brillen, darf aber bei der Rückkehr selbstverständlich den Zoll nicht vergessen.

Da ich seit Jahren bei Moscot Kunde bin, durfte ich beide Moscot Brüder kennenlernen. Das macht mich durchaus stolz, denn schließlich bin ich nur ein kleiner Unterhaltspreller und kein Star. Diese Beachtung schmeichelt mir natürlich und es war ein schönes Erlebnis.

Nun mag ich farbige Gläser, weil es die kleinen Fältchen um die Augen so wunderbar verdeckt. Das macht den Mann von Format jünger und eine Moscot Brille ist ein echter Hingucker.

Hier die Lemtosh-Modelle von Moscot


Bild: Jeff Goldblum


Bild: Gabriel Byrne


Bild: Jonny Depp


Bild: Leutnant Dino aka Detlef Bräunig


Bild: Detlef Bräunig und Sol Moscot in Manhattan

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Die neue Rubrik

pbanner

Willkommen in der neuen Rubrik "Väter Kinder Trennung Scheidung" des Männermagazins. Nachdem Leutnant Dino wegen Verstößen…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz