• 12.11.2019

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Was Frauen wissen müssen

geiler_mund

» Artikel vom

Liebe Frauen. Die harte Wahrheit ist, dass Euch kein Porno hilft, Eure Defizite beim Oralverkehr abzustellen. Viele Frauen meinen es gut, aber machen es schlecht, indem sie den Penis wie einen Besenstiel behandeln. Der Schwanz mag zwar genauso hart sein, aber er ist doch ein äußerst sensibles Stück Fleisch. Frauen wundern sich, wenn das Teil trotz vermeintlich übermenschlicher Blastechnik schlaff wird und einfach keine Ejakulation abgeht. Auf die Technik kommt es an und dazu noch auf den Einzelfall, denn wir Männer sind grundverschieden. Es gibt keine Universaltechnik, die allen Männern gleichermaßen gefällt, aber es gibt wenigstens ein paar allgemein gültige Grundlagen.

Frauen, die es schaffen, dass der Penis schon nach zwei oder drei Minuten abspritzt, sind auf dem richtigen Weg. Außer der Mann hat Entzugserscheinungen, weil der Penis schon lange keinen Mund oder eine Muschi spüren durfte. Lange Enthaltsamkeit hat generell schnelles Abspritzen zur Folge. Nebenbei ist es kein Geheimnis, dass sexuell ausgehungerte Männer durchaus in der Lage sind, mit jedem Trümmer von Frau zu kopulieren, aber meist nur einmal. Augen zu und durch. Beim zweiten Mal geht dann schon nichts mehr. Den Grund dafür findet die enttäuschte Frau bei einem Blick in den Spiegel.

Aber zurück zum Blasen. Der Mund der Frau ist ein erstklassiger Vaginaersatz. Ähnlich geräumig und gut zu säubern. Auch bei den übertragbaren Krankheiten muss man als Mann keine Abstriche machen. Da gibt es alles, was den Blowjob zu einem nachhaltigen Erlebnis werden lässt. Ein weiterer Vorteil liegt klar auf der Hand. Bekommt ein Mann am Morgen einen geblasen, dann wird er entspannt und darf ohne jeglichen Druck zur Arbeit gehen. Eine frühzeitige Entleerung lässt die besonders junge Sekretärin leer ausgehen. Nebenbuhlerinnen, die selbst vor einer intakten Ehe und generell vor anderen Frauen keinen Respekt haben, werden so erfolgreich abgewehrt.

Die Grundlagen des Blasens sind recht einfach. Mit dem Mund und dem variierten Anpressdruck der Zunge wird eine besonders junge und enge Vagina simuliert. Das funktioniert immer, selbst wenn die Akteurin wirklich schlimm aussieht. Eng muss es sein, aber auch sehr feucht und saftig. Großzügiger Speichelfluss ist extrem wichtig. Das sogenannte trockene Blasen, besonders wenn unter mahlendem Einsatz der Backenzähne wie in Afrika praktiziert, tut den deutschen Männern weh und aus dem wunderschönen harten Schwanz wird so schnell ein kleines schlaffes Würstchen.

Wenn eine Frau keinen ausreichenden Speichelfluss bekommt, dann geht auch geschmacksneutrales Öl. Aber Vorsicht. Das Öl muss leicht angewärmt sein, ideal sind 40 Grad, denn eine junge geile Muschi hat unter koitalen Reibungsbedingungen schließlich die gleiche Betriebstemperatur. Wichtig ist das sogenannte Wippen der Vorhaut mit den Lippen. Jeder Mann bevorzugt hier eine andere Technik, deswegen sollte sich die Frau dabei zunächst experimentierfreudig zeigen. Sie probiert einfach verschiedene Sachen aus und wenn der Herr und Gebieter leise, aber bestimmt stöhnt und sagt, dass das richtig geil ist, dann genauso weiter machen. Das kann nicht falsch sein.

Es gibt wirklich Frauen, die selbst einen hoch beanspruchten Penis innerhalb kürzester Zeit zum Abspritzen bringen. Dazu braucht es allerdings viel Übung. Jeden Tag, genauer gesagt jeden Morgen. Und noch ein weiterer Tipp. Wenn die Frau selbst einmal geil werden sollte, dann einfach die Hose des Mannes öffnen und kurz anblasen. Wenn der Freudenspender schön groß und hart ist, dann einfach das Höschen runterziehen und das Gesäß hinhalten. Lass Dich einfach überraschen, wie der Schwanz Dich verwöhnen wird. Wenn die Dame, wo auch immer, etwas naturtrocken sein sollte, dann hilft auch hier einen Spritzer neutrales Öl. Das gibt es nicht an der Tankstelle und heißt auch nicht 5W40. Gehe einfach zu Müller lasse Dich von der ausgebildeten Drogeriefachverkäuferin beraten. Bespreche mit ihr offen Deine Probleme und sie wird Dir das richtige Produkt empfehlen. Lass Dir aber kein Gleitgel andrehen. Das mag kein Mann.

Versuche bitte beim Koitus oder Blasen keinen Unsinn zu labern. Rede niemals von Liebe und ähnlichem Scheißdreck. Andere Sprüche sind viel geiler, wie:

„Wenn Du willst, kannst Du jetzt abspritzen.“

„Oooaaaah, Dein Schwanz ist am Anschlag.“

„Du bist ein richtig geiler Fick.“

Ein bisschen Verbalerotik finden die meisten Männer geil. Das kann durchaus ein wenig vulgär sein. Beim Aufbocken denken Männer entgegen einem weit verbreiteten Irrglauben niemals an Liebe. Auch nach dem Akt dürfen Frauen nicht erwarten, dass Männer von Liebe und Romantik faseln. Da will sich der Mann entspannen und die Leere seines Sacks genießen. Nichts anderes.

Und noch eins. Höre niemals auf die geistlosen Tipps Deiner Freundinnen oder aus den Frauenzeitschriften. Die erzählen Dir nie die Wahrheit, sondern nur das, was jede Frau gerne hören möchte. Dass eine geile Frau sich bei Männern deutlich mehr erlauben kann, als eine Standardfrau, erfährst Du da nicht. Das ist logisch. Bei dem letzteren Typ von Frauen haben Männer eine deutlich geringere Toleranzschwelle. Das muss nicht weiter schlimm sein, aber wenn eine zweitklassige Frau ihren Hengst auf Dauer binden will, dann muss sie ein paar Briketts mehr ins Feuer legen.

Eine Frau, die vom Mann Sexarbeit möchte, muss das Gelaber über unmännliche Themen unbedingt vermeiden. Männer haben stets wiederkehrende Lieblingsthemen. Schwenke auf so ein Thema ein, lass ihn reden, knöpfe ihm dabei die Hose auf, nehme die angewärmte Ölflasche, daraus ein kleiner Spritzer auf die Kuppe und mache Deinen Job. Danach hast Du alles selbst in der Hand.

Ein erfolgreicher Abend endet unverzichtbar mit gutem Service. Nein, nicht für die Frau. Bringe Deinem Hengst nun ein kaltes Bierchen, seinen Aschenbecher, seine Kippen und wenn er noch Hunger hat, dann mach ihm eine Kleinigkeit zu Essen. Dieser Service dauert nur wenige Minuten, aber er hat es in sich. Selbst Frauen, die ansonsten völlig unbrauchbar sind, können damit einen Mann an sich binden. Der Service der Frau ist für jeden Mann von größter Bedeutung. Sei einfach besser als andere Frauen.

Und noch ein letzter Tipp. Wenn Du als geiles Mäuschen nachts nochmal aufgebockt werden möchtest, dann krieche unter die Bettdecke, verteile einige Spritzer Öl, nimm den Schwanz ordentlich in den Mund, mache Deine Arbeit und er wird Dich hart rannehmen. Er wird Dich bestrafen, weil Du ein kleines Miststück bist. Nur Schlampen wecken nachts den Herrn. Und Männer lieben Schlampen.

Eines sei abschließend noch gesagt. Wenn eine Frau von ihrem Mann nicht mehr gevögelt wird, dann liegt das an der eigenen Dummheit. Einfach mal im Männermagazin lesen. Das ist besser als jede Paartherapie.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Hinweise für Kommentare.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Das Küchenwunder

pbanner

Gutes Essen ist ein beliebtes Thema im Männermagazin. Spannt der Ranzen nach den Feiertagen? Oder übte man sich in asketischer…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz