• 18.10.2019

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die ultimativen Urlaubtipps für Männer

usa

» Artikel vom

Jedes Jahr das gleiche Problem. Wohin soll man in den Urlaub fliegen. Wieder nach Mallorca zum sinnlosen Saufen, wo es keine Weiber gibt? Und sich in schlechten Hotels bei öligem Essen die Gesundheit ruinieren? Nein, das macht wirklich keinen Sinn.

Der Euro ist stark und da machen Flüge über den großen Teich Sinn. Die USA sind riesig und die erste Destination ist New York. Den Flug über eine Flugsuchmaschine zu suchen ist kein Problem. Wer günstig fliegen will, muss einmal umsteigen. Er wird aber mit einem Preis von unter 500,- € belohnt. Direktflüge kosten meist um die 600,- €. Das Hotelzimmer ist sicherlich ein kleines Problem, denn Hotels sind in New York entweder schlecht und teuer oder gut und teuer. In jedem Fall sind die Bewertungen bei Tripadvisor zu lesen, nur so kann man ein Desaster verhindern. Ein vernünftiges Hotelzimmer wird um die 130,- € zu Buche schlagen, darunter sieht es sehr eng aus.

In New York gibt es extrem viel zu erleben, ob beim Shoppen z.B. bei Macys oder beim Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Nicht zu vergessen ein Hubschrauberrundflug über New York. Das ist ein echtes Highlight. Ansonsten ist es in Manhattan recht teuer und die Partys sind nicht berauschend. Da sieht es in Brooklyn völlig anders aus. Die abendliche Stärkung in Form von supergeilen Spareribs serviert Fletchers Barbecue und danach geht es auf die Piste in die Milk River Bar oder in den Social Butterfly Club. Brooklyn ist mit geilen Bars gepflastert. Da herrscht kein Mangel und die Preise sind moderat. Cocktails um die 5 bis 7 USD sind ein guter Kurs. Brooklyn mag nicht ganz den besten Ruf haben, aber es ist dort nicht unsicherer als in Frankfurt oder Köln.

Die U-Bahn Wochenkarte kostet für 7 Tage aktuell 32,- USD, damit kann man soviel fahren wie man möchte. Im Prinzip ist alles mit der U-Bahn zu erreichen. Die New Yorker Taxifahrer sind keine New Yorker, sondern Migranten, die gerne mal einen kleinen Abstecher oder eine Stadtrundfahrt veranstalten, damit man viel von New York sieht und die Rechnung nicht zu niedrig ausfällt. Das muss sich niemand geben und ein paar Schritte zu Fuß haben noch niemandem geschadet.

Länger als 6 oder 7 Tage muss man nicht in New York bleiben. Wer etwas mehr Zeit hat, fährt mit dem Amtrack zu den Niagara Falls, aber auf die kanadische Seite, damit man den großen Wasserfall auch sieht. Wohnen kann man hervorragend in den Hilton Suite Apartments. Die hohen Stockwerke versprechen einen tollen Blick auf die Wasserfälle, man sieht sie dort sogar vom Bett aus. Das ist mehr als cool. Im Amtrack ist es immer witzig, denn man lernt viele Leute kennen. Die Amerikaner sind offen und redselig, Deutsche als Gesprächspartner eine willkommene Abwechslung.

Nebenbei kleidet man sich in den USA komplett neu ein. Die sagenhaften Great Deals sind umwerfend. Markenklamotten zum echten Schleuderpreis. Wer das ganze Jahr über in Deutschland keine Sachen kauft, der kriegt in New York locker das Doppelte oder Dreifache für das gleiche Geld. Man sollte also einen möglichst leeren Koffer mitnehmen. Aber aufpassen: Wer mit 2 Koffern reist, der zahlt einen saftigen Aufpreis bei allen Fluglinien! Und: Zollbestimmungen beachten!

Nach wie vor ein beliebtes Reiseziel ist Thailand. Wer fremde Kulturen mag, wird in Thailand fündig. Wer dort etwas fürs Herz sucht, der sollte bei der Reiseplanung die Webseite von Major Grubert besuchen und seine CDs bestellen. Die sind legendär und unverfälscht mit vielen Tipps, gerade auch in Bezug auf Flüge und Hotelzimmer. Hinweis: Niemals eine Rundreise im Reisebüro buchen. Da zahlt man ziemlich schwer drauf.

Thailand hat noch einen ganz anderen Vorzug. Männer ab 40 sollten sich langsam um ihre Gesundheitsvorsorge Gedanken machen. Die thailändischen Krankenhäuser bekommen jährlich Bestnoten und sind hervorragend ausgestattet. Die Vorsorge in Deutschland kostet richtig Geld, gerade wenn man einen kompletten Checkup machen möchte. Ausserdem läuft man sich die Hacken ab zu den verschiedenen völlig unkoordinierten Ärzten. In Thailand bieten sehr viele Krankenhäuser Vorsorgeuntersuchungen in verschiedenen Komplettpaketen an. Das größte Paket kostet ca. 500,- € und beinhaltet den totalen Check vom Kopf bis zur Fußsohle. Man wird innerhalb des Krankenhauses 2 Tage lang ohne grössere Wartezeiten durch alle Abteilungen geschleust und einen Tag später bekommt man seine kompletten Ergebnisse zusammen mit den ärztlichen Empfehlungen. Das ist absolut grandios und der Preis ist ein echtes Schnäppchen. Diese Zeit sollte man unbedingt investieren, denn nichts geht über die eigene Gesundheit.

Thailand ist als Reiseziel das ganze Jahr über geeignet. Nicht nur Pattaya mit seinem legendären Nachtleben ist interessant, auch Provinzstädte wie Khon Kaen, Udon Thani, Nong Khai oder Chang Mai haben viel zu bieten und in der schnelllebigen Metropole Bangkok ist natürlich immer Action.

In Nong Khai ist das Fischessen am Sandstrand des Mekong ein Muss. Der Mekongfisch ist äusserst schmackhaft und hat sehr reichlich schönes, festes Fleisch mit wenigen Gräten. Auch eine Bootstour auf dem Mekong ist einmalig schön. Gerade beim Sonnenuntergang kann man wunderbar über seine nächsten Ziele nachdenken. Einfach nur fantastisch!

Ein Urlaub ist immer kostspielig. Eine Freundin mit in den Urlaub zu nehmen ist mindestens doppelt so kostspielig und eine echte Blockade für die Befriedigung der eigenen Urlaubswünsche. Frauen sind auch schnell gelangweilt und müssen dann mit aufwändigen Geschenken bei Laune gehalten werden. Wer natürlich eine pralle Geldbörse hat, der kann auch zwei Freundinnen mitnehmen. Da ist die Abwechslung sicherlich garantiert und der einmalige Vorteil ist, dass man sich nicht den Schrott der Muschi anhören muss. Den erzählen sich die beiden gegenseitig.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Die gute Ehe

pbanner

Heute wird dem geneigten Männermagazin-Leser ganz starker Tobak serviert: Es geht um die Ehe. Megatonnen Bücher, Ratgeber, eine…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz