• 09.04.2020

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Berlin ist das Beste

berlin

» Artikel vom

Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und sollte das Aushängeschild des Landes sein. Allerdings wird Berlin von einer linksrotgrünen Regierung geführt und wie von diesen Konsorten nicht anders zu erwarten, haben sie die Stadt ruiniert. Berlin ist komplett am Ende. Berlin ist ein Hort der Kriminalität, des Schnorrens, des Faulenzens und vieler weiterer schlimmer Dinge. Die tollen Bürger Berlins haben prozentual die meisten Geschlechtskrankheiten und natürlich leben dort auch die meisten Alleinerziehenden. Die Schüler dort zählen zu den Dümmsten in ganz Deutschland und ihr Abitur ist außerhalb Berlins völlig wertlos. Das ist eine bemerkenswerte Leistung.

Damit aber noch nicht genug. Die Stadt Berlin zahlt jedes Jahr 2,8 Milliarden Euro Hartz-IV und Wohngeldzuschüsse aus. Kein Wunder bei sagenhaften 560.000 Hartz-IV-Empfängern. Das sind unglaubliche Zahlen. Nebenbei angemerkt schaut die Bundesregierung genüsslich zu, wie das angebliche Aushängeschild Berlin zu einem immer größeren Drecksloch wird, Shithole City. Wer möchte schon in Berlin leben? Wer möchte dort Urlaub machen? Berlin zieht Asoziale aus aller Welt an, die gerne Drogen konsumieren und Nutten flachlegen. Berlin ist bekannt für billige Nutten, Drogen und entsprechende Partys. Und es scheint niemanden zu stören, denn asozial zu sein ist in Berlin richtig cool. Angeblich erfolgreiche Start-Ups sind in Berlin zu Hause und wer dazu gehören will, der spricht nicht Deutsch, sondern Englisch. Cooler und erfolgreicher geht es kaum.

Bei all diesen negativen Kenndaten wundert es die hartgesottenen Kapitalisten nicht wirklich, dass es in Berlin eine sozialistische Mietenbremse gibt. Weil Berlin überwiegend aus Leistungsbeziehern, sprich Schmarotzern besteht, ist einfach kein Geld für die Miete da. Logisch, dass nun die Mietwohnungen praktisch verschenkt werden müssen. Bis auf wenige Areale, überwiegend bewohnt von Spitzenverdienern, ist Berlin eine große stinkende Kloake. Das mögen drastische Worte sein, aber anders sind die Zustände nicht zu beschreiben.

Doch sind viele Städte in Nordrhein-Westfalen oder in einigen Stadtstaaten mittlerweile nicht viel besser. Von lebenswert zu sprechen ist hier fehl am Platz. Überall nur Asis und Dreck. Und der heranwachsende Nachwuchs lässt nicht hoffen. Deutschlands Kinder werden immer dümmer und können nur noch dank der Rechtschreibkorrektur ihrer Smartphones halbwegs kommunizieren. Kein Wunder. Deutschland ist das Land der Alleinerziehenden. Und ist die Mutti dumm, dann sind es die Kinder auch. Natürlich schieben die Mütter die Blödheit ihrer Kinder auf den nicht anwesenden Vater und auf die dummen Lehrer in den Schulen. Wen wundert es, die meisten Lehrer sind weiblich. Auch dumme Lehrerinnen produzieren dumme Kinder. Das ist die logische Folge aus Ignoranz und geballter Inkompetenz. Natürlich spricht niemand die Wahrheit aus, sonst würden die Frauen am Pranger stehen. Und so bleibt alles beim Alten und wird sogar noch schlimmer. Die Krönung der Dummheit sind die Parteien. Auch hier sind keine Vorbilder in Sicht, die Inkompetenz ist täglich sichtbar. AKK oder die neue SPD Führungsspitze zählen sicherlich nicht zu den klügsten und fähigsten Köpfen des Landes. Da muss man schon froh sein, dass diese Knalltüten überhaupt aufrecht gehen können. Kein Wunder, dass es mit diesem Personal in Deutschland bergab geht.

Die Zahlungsausfälle der Firmen häufen sich, die Firmenpleiten nehmen gerade dramatisch zu und die Exporte brechen nach und nach ein. Das sind für die Zukunft keine guten Vorzeichen. Viele Menschen, die im Beruf nicht zu den Leistungsträgern zählen, stehen bald auf der Straße und vergießen dann große Krokodilstränen, wie beschissen doch der Kapitalismus ist. Ja, der Kapitalismus wird hart zuschlagen und die Dummen stehen genauso wie die Faulen zuerst in der Scheiße. Im zweiten Schritt wird es den Mittelstand treffen, doch noch ruht man sich auf den Lorbeeren aus einer Zeit aus, als noch hart gearbeitet wurde. Aber das war gestern. Heute ist vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit wichtig. Das heißt nichts anderes, als dass ein Mann nicht mehr lange arbeiten darf, weil die Familie den Papa braucht. Wer das tut, wird bald im Arsch sein. Fehlt die Knete, dann ist die Ehefrau ruckzuck weg. Das ist deutscher Standard. Kein Mann kann den von Frauen heute geforderten Spagat schaffen. Wenig arbeiten, viel Geld verdienen, der Frau rund um die Uhr den Arsch nachtragen und dabei stets den latent drohenden Verlust von Arbeitsplatz und Familie im Nacken, das packt auf Dauer niemand. Die meisten Männer sind unter diesem Druck zu echten Muschileckern und Beischlafbettlern ohne Rückgrat geworden. Die deutschen Frauen haben ihre Männer mit der Peitsche des Familienrechts zu Waschlappen und Familiensklaven erzogen.

Aber es scheint auch die Sonne. Je mehr Dumme ohne Knete in Deutschland leben, umso billiger werden Dienstleistungen und Lebenshaltungskosten. Wer Geld hat, wird grandios in der 1. Reihe stehen und kann es täglich krachen lassen. Um es anders zu beschreiben: Jeder Mann mit halbwegs klarem Verstand, guter Ausbildung und einer ansprechenden Leistungsbereitschaft wird die fette Kohle scheffeln. Das ist ein sagenhafter Vorteil. Richtig schlimm wäre es, wenn alle klug wären. Dann würden die Gehälter für Spitzenfachleute abstürzen, weil das verfügbare Angebot zu groß wäre. Je knapper eine Ware ist, desto höher ist der Preis. Diese guten Nachrichten kann jeder Mann für sich nutzen, sofern er es wirklich will. Es ist völlig klar, dass eine Freundin oder Ehefrau da nur ein zeit- und energiefressender Kostenfaktor ist. Wer darauf Bock hat, soll sich so ein Schätzchen antun, besonders weitsichtige Männer verzichten darauf.

Deutschland kann durchaus das schönste Land der Welt sein, sofern man in einer sicheren Region lebt. In Bayern zum Beispiel. Da ist die Welt noch in Ordnung. Hier steppt der Bär und rollt der Rubel, wie man so schön sagt. Dass Bayern extrem erfolgreich ist, liegt an der traditionell sehr fähigen Regierung. Die CSU hat einfach mehr auf den Kasten, als die anderen Parteien. Die klugen Köpfe gehen nach Bayern und die Knalltüten nach Berlin. Und schon ist die Welt in Ordnung!

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Was wäre wenn

altes_paar

Wie schön waren die alten Zeiten. Kaum jemand kennt sie noch aus eigener Erfahrung. Nur in Filmen können Männer noch das…

»Die neue Rubrik

pbanner

Willkommen in der neuen Rubrik "Väter Kinder Trennung Scheidung" des Männermagazins. Nachdem Leutnant Dino wegen Verstößen…

»Der gute Rat

pbanner

Ein einprägsames Erlebnis auf meinem Erkenntnisweg war der Besuch bei einer Bekannten. Nicht in ihrem Bett zwischen ihren…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz