• 29.11.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Dating

kuss

» Artikel vom

Gastautor: Themistokles

Vorab ein Disclaimer … natürlich wird im folgenden Artikel pauschaliert und subsumiert, trotzdem vermag ich nach 5 Jahren intensiven Ausprobierens viele Muster zu erkennen und daraus auch ein paar Ratschläge abzuleiten.

Okay, das Wichtigste zuerst, wenn du erfolgreich sein willst, musst du aus der Masse an Beischlafbettlern herausstechen, koste es was es wolle. Entweder durch außergewöhnliche Bilder (nein, niemals der Geschlechtsteile und wenn ich niemals sage, dann kannst du das wörtlich nehmen), durch einen besonderen Beruf oder abenteuerliche Hobbys. Was aber, wenn du ein langweiliges Leben führst? Kein Problem, da ist Kreativität gefragt. Hast du dabei Skrupel, keine Angst, deine Counterparts leiden nicht unter soviel Schamgefühl.

Du kommst nämlich in Kontakt mit Foundern, Projektleiterinnen, Start-ups, Models, International somethings. Angst aufzufliegen? Meist unbegründet, solange du dir ein paar Floskeln drauf schaffst, die meisten kapieren berufliche Themen ohnehin nicht.

Apropos Flunkern, das fängt bei den Ladies schon bei den Bildern an. Sie starten natürlich immer mit ihrem Lieblingspic, bei dem sie so Anfang zwanzig sind und nach fünf bis sechs Pics kommst du dann nahe an die Realität mit 20 Kilo plus, zahlreichen Falten und Fältchen sowie einem Gutteil Bindegewebeverschleiß. Die rasante Talfahrt zu beobachten ist oftmals erschütternd. Ein absolutes Alarmzeichen sind Fotos, die nur Gesichter zeigen oder Bilder üppiger Ausschnitte. Zu 99 % ist die dazugehörige Person stark übergewichtig, Pardon curvy heißt das ja jetzt. Es gibt noch eine Steigerung dazu: Landschaftsbilder oder tolle Kalendersprüche mit dem Zusatz aus beruflichen Gründen und ein Bild erst nach dem Match zeigen zu wollen. Glaub mir, es lohnt sich nicht, das herauszufinden. Hier ein kleines Potpourri der immer wieder auftauchenden Floskeln mit Übersetzung:

1) Möchte endlich ankommen = Zahldepp dringend gesucht für Unterhalts-Frührente
2) Mich gibt es nur im Doppel-Dreier-Vierer-Pack = AE, dazu hat Santerras Artikel alles gesagt
3) Keine Zeit für Spielchen = Meine biologische Uhr tickt so unfassbar laut
4) Steht mit beiden Beinen im Leben = Kommt finanziell gerade so über den Monat
5) Hab mich genug ausgelebt = Die Achse des Schwanzkarussells glüht bereits

Das sind nur die häufigsten Floskeln, die dir immer wieder begegnen werden. Im Grundsatz ist es so, dass sich jede, und ich betone wirklich jede Maid für eine designierte Prinzessin und ein Geschenk des Himmels an die Männerwelt hält. Nicht dass du daran glauben solltest, nur vor Augen halten musst du dir das schon, um erfolgreich zu sein. Typischerweise gibt es verschiedene Altersranges, deren Profile ähnlich strukturiert sind. Von 18 bis 24 rechne damit, meist nur Bilder, die wahllos aus ihrem Social-Media-Account herausgepickt wurden, gerne auch mit einem dummen Spruch darunter garniert vorzufinden. Der Grund dafür? Weil sie es können. Es ist schlichtweg egal, die Kerle rennen ihnen ohnehin die Tür ein in diesem Alter. Du siehst, hier wird es grundsätzlich schwer einzuhaken, einfach, weil sie aus unendlich vielen Typen wählen kann. In der Range 30 bis 35 spürt man mehr oder weniger deutlich den unbedingten Drang, endlich etwas Festes zu ergattern. Die Profile sind häufig schon von einer gewissen Verbitterung (kein ONS mit drei Ausrufezeichen) und detailliertem Beschreibungen von Vorlieben gezeichnet. Hier kann man natürlich recht gut einhaken, man sollte nur jederzeit einen Plan B als Exit-Strategie in petto haben.

In der Range 25 bis 29 fühlte ich mich im Prinzip am wohlsten, hier sind schon einige Hörner abgestoßen und diverse Erfahrungen (nicht immer zu deinem Nachteil) gesammelt worden. Gleichzeitig findet man hier aber häufig eine positive Einstellung mit Lust auf neue Eskapaden vor und das ist doch etwas, auf das man gerne zurückkommen möchte. Zu älteren Jahrgängen vermag ich nichts beizusteuern, einfach, weil mir da die Erfahrung fehlt (oder auch nicht).

Worauf du dich noch einstellen musst sind Katzenbilder en masse, was immer dir das sagen soll und Alltagsbilder mit dem Hund. Gerne nennen sich die Damen dann Hundemama und das Vieh ist wirklich auf jedem Pic mit dabei. Mein Tipp, lass es besser bleiben.

Beliebte Motive sind auch Madame vor einer Wand mit Flügel-Graffiti, das soll wohl bedeuten, du hast es mit einem Engel zu tun, die nächste platte Lüge.
Ein ebenso häufiges Pic zeigt Madame auf einer Schaukel im Bali-Style, meist aber nur an einer Mittelmeer-Küste aufgenommen, also die nächste glatte Täuschung.

Wenn du nun ein Match mit der Dame deiner Wahl ergattern konntest, kommt die zweite und wahrscheinlich größte Hürde. Du musst schreiben können! Klingt banal, ist es aber nicht. Wenn du ehrlich in dich gehst und feststellst, das liegt dir nicht, dann gib es auf, es hat einfach keinen Zweck. Jede, ich betone jede Frau, will verbal umworben und in Stimmung gebracht werden. Das muss nicht ewig dauern, im Gegenteil, aber wenn du das nicht bringen kannst, dann wirst du nur elend frustriert werden. Okay zum Praktischen: Morgens herrscht absolut tote Hose, tagsüber kannst du es bleiben lassen, die Musik spielt so von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr, da werden die Messen gelesen. Wie schaut eine erfolgreiche Kommunikation aus? Du greifst einen Punkt aus ihrem Profil heraus und versuchst, etwas von ihr zu erfahren, was ihr vertiefen könnt. Beende jeden deiner Posts wieder mit einer kleinen Nachfrage, sodass die Kommunikation nicht abreißt. Steigt sie nicht nach spätestens drei Nachrichten richtig ein, schreibt also deutlich mehr als, Ja/Nein, oder kurze abgehackte Sätze, im besten Fall kleine Absätze, dann vergiss es. In diesem Fall bist du nur die Reserve der Reserve und sie chattet im Multimodus.

Merk dir die Zahl drei, du schlägst nämlich nach spätestens drei Tagen Konversation ein reales Treffen vor, mache zwei alternativ für dich passende Tage als Vorgabe und jetzt merk dir meine Worte. Wenn sie keinen der zwei Termine möchte und mit Ausreden daher kommt wird das nichts mehr, nein, auch nicht, wenn du weiter nachfragst und bettelst. Also mach dich nicht zum Ei und beende die Konversation höflich. Was schlägst du ihr nun konkret vor? Am besten eignet sich eine gemütliche kleine Bar mit angenehmer Musik, um sich angemessen unterhalten zu können. Zwei Drinks kannst du getrost investieren, dann weißt du ohnehin, wo der Hase lang läuft. Nur Idioten laden zum teuren Dinner, erstens aus Kostengründen, zweitens kann so ein Abend ungewollt lang werden und drittens muss gemeinsames Futtern nicht zwingend erotisch wirken.

An dieser Stelle soll heute erst mal Schluss sein. Falls euch die Thematik weiterhin interessiert, kann man in einer Fortsetzung gerne auf die richtige Strategie beim Date eingehen.


Weiterführender Link: TrennungsFAQ
Ratsuchende Väter finden im TrennungsFAQ-Forum konkrete Hilfe


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»No Hate Speech

mini

Auf Twitter bin ich ein Follower von diversen Feministinnen, die sich dort ständig über den Hass von Männern gegen Frauen…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz