• 02.07.2022

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Die Frau für's Leben

teil31

» Artikel vom

Gastautor: Assi-Toni

Fast immer, wenn man unter Kumpels ist und man irgendeine lustige Frauen- und Fickgeschichte erzählt, kommt irgendwer und sagt: „Warum hast du die Frau nicht behalten? Klingt so, als ob es eine Traumfrau gewesen ist?“ Und dann kommt irgendwann der entscheidende Satz: „Das ist doch die Frau fürs Leben?!“ Man man man. Ich sage euch schon mal direkt vorab: Nichts ist so überbewertet und wird dem Mann das Leben so schwer machen wie „eine Frau fürs Leben“! Immer dran denken: Das geilste ist der Anfang! Jung und geil und mit gutem Sex sind sie nur am Anfang und nur wenige Jahre! Hässlich, alt und nervig sind sie die nächsten 50 Jahre! Wem das noch nicht genügt und es genauer wissen will: hier etwas ausführlicher, warum jede Traumfrau schnell zum Albtraum wird:

FRAU FÜRS LEBEN? DIE REALITÄT:

1) Der einzige Unterschied zwischen den Kumpels und einer Frau ist die Sexualität. Alles außer Sexualität, Kinder bekommen und Familie, erhält man genauso und besser unter Männern.

Wenn wir Männer schöne, junge Frauen sehen, interessiert uns nur das Sexuelle. Kein Kerl interessiert wirklich, was die Frau zu sagen hat oder was ihre angeblichen Hobbys sind. Wer denkt, dass das gemein ist, der soll sich eine Frage stellen: Will ein Mann lieber eine dämliche Frau ohne Hobbys, die aber 18 ist und megageil aussieht, oder wollen wir lieber eine 60-jährige intelligente Frau mit vielen Hobbys und Interessen? Eben! Das ist und bleibt die Wahrheit und deswegen ist das Porno- und Nuttengeschäft so lukrativ: weil Männer alle auf die geile junge Frau drauf wollen! Um sich das einzugestehen, muss Mann ehrlich sein. Es ist und bleibt die Wahrheit: Wir Männer nehmen den „Rest“ der Frau nur auf uns, weil wir das Sexuelle und vielleicht eine Familie gründen wollen. Oder andersherum: Lassen wir den Sex bei einer Frau weg, was würde für sie sprechen, statt die Zeit mit einem guten Kumpel zu verbringen? Eben! Der Rest interessiert uns nicht, für uns sind Frauen an sich total uninteressant und je mehr Frauen wir im Leben näher kennenlernen, desto mehr bestätigt sich dies. Instinktiv merken wir, dass wir den Rest im Leben unter Männern und allein ausmachen und nur das Eine, was wir unter Männern nicht kriegen können, den Sex, von den Frauen wollen.

2) Die anfängliche sexuelle Anziehung und „pure Leidenschaft“ verfliegt schnell. Nach einigen Monaten, meistens nach maximal zwei bis drei Jahren ist die Luft raus und alles eine Wiederholung. Und wenn die Luft einmal raus ist, dann bleibt sie auch für immer raus.

Deswegen geht auch jeder zweite früher oder später fremd: Weil man als Mensch wieder echte Leidenschaft erleben will. Deswegen ist 95 % von allem, was im Internet stattfindet, mit Pornos verbunden. Denn dort können wir unsere Bedürfnisse frei ausleben können.

Noch ein wichtiger Punkt, der besonders unter Frauen nicht gern gesehen wird, aber trotzdem die schonungslose Wahrheit ist: Männer, die vielleicht gar keine Frau im Leben abbekommen haben oder ihre erste Liebe geheiratet haben, tun sich vergleichsweise leicht mit dieser Tatsache, dass sexuell schnell die Luft raus ist. Für sie gilt oft: besser sie als keine. Besser einmal Routine-Sex in drei Jahren als einsam zu sein und niemanden zu haben. Je mehr Frauen aber Männer im Leben hatten, desto mehr merken sie, was die Wahrheit ist.

Wichtig noch hier zu erwähnen: Selbst Männer, die hässlich oder schüchtern sind und deshalb kaum Chancen bei Frauen im wahren Leben hatten, aber viele Frauen im Puff, Thailand bezahlt haben, haben dann dasselbe Problem wie die Männer, die im wahren Leben viele Frauen hatten.

Generell gilt: Egal, ob Mann ein gutaussehender Macho mit Geld ist oder der Hässliche ohne viel Geld, der viel in den Puff geht: je mehr Frauen Männer haben, desto mehr merken sie, dass das Körperliche das Einzige ist, was Frauen von den Kumpeln unterscheiden. Je mehr Frauen der Mann hat, desto mehr merkt er, wie einfach und auf Knopfdruck Mann quasi Sex und Leidenschaft bekommen kann und es resultiert in dem schlimmsten Albtraum für alle Frauen: Männer merken, dass die Möse gar nichts Besonderes ist.

Frauen leben nur von der Illusion, dass Männer alles tun würden für die Muschi und den Sex. Vor allem, dass sie das ganze Leben finanzieren bekommen, nur weil sie Frauen sind und eine Muschi haben. Aber ein Mann, der schon 100 Frauen im Puff, in Thailand und paar hier und da im echten Leben hatte, ist entzaubert und die Mösen verlieren ihre Macht. Für Frauen sind Sex und ihre Muschi quasi ihre Währung wie Euro oder Gold.

3) Wir Männer lernen, dass wir Frauen nur für das Sexuelle brauchen, alles andere gibt es besser unter den Kumpel. Dann aber erleben wir, dass Sex und Leidenschaft schnell für immer weg sind. Was bleibt uns? Ein Leben mit der Frau wie als Bruder und Schwester oder Kumpel!

Eine Kalkulation als Beispiel: Wir lernen eine heiße 25-Jährige kennen und sind selbst genauso alt. Nach paar Jahren ist die Luft raus und der Sex nur eine langweilige Wiederholung, vielleicht ein mal pro Jahr. Ab 30 sind wir quasi wie Rentner und leben aus Zwang, oft wegen der Kinder, lustlos ohne geilen Sex nebeneinander her. Meist, wenn man zusammen wohnt, Tag für Tag rund um die Uhr. Rechnen wir damit, dass wir als Durchschnittskerl mit 80 den Löffel abgeben, heißt es jetzt für uns, wenn wir 30 sind: Die kommenden 50 (!!!) Jahre, bis wir 80 sind, werden wir nebenher wie Bruder und Schwester aus Zwang und Angst vor dem Alleinsein koexistieren und „aushalten“ bis es vorbei ist. Und nur weil wir so leben, heißt es nicht, dass unser Bedürfnis nach Sex und Leidenschaft verschwindet. Also wird sich dies heimlich auf Pornos geholt oder fremdgegangen.

Die Kernfrage bleibt: Sobald die Leidenschaft verfliegt, lebt man Jahrzehnte mit der Frau wie mit einem Kumpel. Ab da kann man die Partnerin mit einem Mann vergleichen. Und was spricht hier für eine Frau statt dem besten Kumpel?

4) Frauen sind, so leid es mir tut, einfach uninteressant und bringen kaum Spaß im Leben bis auf die Fickerei.

Billard spielen? Nein! Basketball spielen? Nein! Playstation zocken? Über Autos oder Motorräder quatschen? Schach? Poker? Nein, nein, nein! Der Kopf von 99 % der Frauen dreht sich um Kinderkriegen, Haustiere, Reisen, endloser Klatsch und Tratsch und natürlich die zwei wichtigsten Dinge im Leben: alles rund um ihr Aussehen und Shopping. Gähn! Es klingt gemein und frauenverachtend, aber scheiß drauf, es ist leider einfach nur wahr. Jeder Kerl merkt, dass Hobbys, Sport, und alles, was im Leben Spaß macht, besser mit den Kumpels oder allein funktioniert! Und das sage ich als jemand, der im gesamten Leben hunderte Frauen näher und gut kennengelernt hat. Aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, dass selbst die Frauen aus dem Studium, die ach so intelligent und gebildet tun, genauso uninteressant ohne viele Interessen wie die 18-jährigen Assimädels sind.

5) Frauen werden extrem schnell alt und unattraktiv. Ein Tabuthema ist zudem, dass Schwangerschaften selbst eine sehr junge und attraktive Frau zerstören können.

Die meisten Frauen sind nicht wirklich heiß. 99 von 100 Frauen sind im Alter nicht geil und sowieso unsichtbar. Aber auch die jüngeren, besonders ohne Schminke und andere Tricks, sind nicht wirklich geil wie die Mäuse im Porno. Was denkt ihr, warum das Licht in Puffs immer dunkel und rot ist? Damit ihr selbst die jüngeren Frauen mit schlanker Figur nicht bei hellem Licht genaustens aus der Nähe im Detail sehen könnt! Jeder Mann, der schon viele Frauen hatte weiß genau, dass es stimmt. Selbst die ach so heißen Mäuse, die sich angezogen, voll geschminkt gut zu präsentieren wissen, sind oft eine abturnende Enttäuschung, wenn sie nackt und bei gutem Licht vor einem sind. Dazu kommt die Hygiene, Geruch und Schwangerschaftsstreifen. Natürlich auch die Frage, ob sie überhaupt etwas in der Kiste macht und gern leidenschaftlich ist oder das gar nicht ihr Ding ist und sie den Seestern macht.

Selbst die attraktiveren Frauen haben meist maximal 10 gute Jahre! 18-28, 20–30 oder 16–26! Aber auch hier gilt: viel fressen, rauchen, Drogen, Saufen, Tattoos, Piercings, Botox, andere „Schönheits"-OPs können all das extrem beschleunigen. Es ist wirklich der Wahnsinn, wie die heiße 18-jährige Abiturientin, die jeder knallen wollte, mit 28 absolut unattraktiv ist, wenn man sie nach 10 Jahren erneut trifft. Aber selbst bei Frauen, die auf sich achten und extrem gute Gene haben, ist Ende 20 bis Anfang 30 Schluss. Aus dem zarten Mädel wird schon die erwachsene Frau oder gar die Tante. Ab 40 ist für alle leider Schluss. Dann kommt die gemeinste Erkenntnis der Welt für alle Ehemänner: Das halbe Leben sieht eine Frau aus, wie eine Oma!

Dazu kommen Schwangerschaften! Ein absolutes Tabuthema, über das niemand redet und doch harte Realität ist. Es gibt den Spruch: „Bei der ersten Schwangerschaft altert die Frau um 10 Jahre!“ Die Natur ist gnadenlos und sehr gemein. Selbst eine Schönheit mit 23 kann nach paar Kindern oder gar nur einer Schwangerschaft komplett ihre Top-Figur und gesamte Attraktivität verlieren. Eine weitere Gemeinheit der Natur, über die alle schweigen: Sehr viele Frauen sind nach der ersten Geburt „ausgeleiert“. Nach mehreren Geburten erwischt es dann so gut wie alle. „Ein Wiener Würstchen in die Turnhalle werfen“ ist dann angesagt. Sehr gemein, aber was soll Mann da machen? So ist die Natur! Dann ist meist das Sexleben sowieso beendet, weil die Frau zum Schwanz noch 4 Finger braucht, um überhaupt was zu spüren. Wohl bekomms! Sowas darf man in der Gesellschaft nicht ansprechen. Nichts ist ein so großes Tabuthema wie das, deswegen gibt es auch keine Statistiken und Studien dazu. Aber auch wenn es totgeschwiegen wird, ist es ein Problem, das so gut wie alle Eltern haben.

6) Mit einer Frau hat Mann täglich zehn Probleme, die er ohne niemals hätte. Frauen sind nur zwei Dinge, wenn man es als Mann mit Eiern kurz und knapp zusammenfasst: Sex und Probleme.

Das tägliche Jammern, Nörgeln und Meckern. Das Rumzicken, Lästern über jemand, das aus Kleinigkeiten etwas Riesengroßes machen. Das endlose Quasseln, ohne etwas zu sagen. Überhaupt ein Mysterium: Wie Frauen wirklich jemanden ohne Ende Volltexten können, ob im WhatsApp oder im richtigen Leben, ohne Sinn, endlos, ohne Punkt und Komma. WAHNSINN! Setzt euch einfach mal im McDonalds oder Café hin und hört zu wie Frauen, egal ob jung oder Omas schier endlos stundenlang über nichts quasseln können. Unglaublich! Mann könnte die Liste wirklich endlos fortführen. Wir wissen nicht, woran es liegt, sind es die Hormone oder was auch immer. Fakt ist: Irgendetwas ist immer! Ob das Thema die neue Küche ist, ihre Kopfschmerzen, Probleme auf der Arbeit oder weil sie ein Hund im Bus komisch angeguckt hat. Es findet sich immer und jeden Tag irgendwas, nur um nicht einfach nur einen normalen Tag zu haben. Nochmals: WAHNSINN!

Ich habe mehrere Beziehungen gehabt und war zwischendurch und dann am Ende Single. Mann fühlt sich, als hätte man den Cheat-Knopf fürs Leben herausgefunden, wenn man die Frau abgeschaltet hat. Irgendwann realisiert man: Ist das Leben so einfach? Mann hat in einem Jahr nicht mal so viel Stress und Probleme, wie in einer Woche mit der letzten Ex. Mann lässt die Zeit vergehen und fühlt ein schlechtes Gewissen: Kann das Leben so entspannt sein und in Ruhe dahinplätschern? Manche
Männer wollen dann trotzdem schnell wieder zurück zum Leben mit Frau, weil sie Angst vor dem Alleinsein haben. Überhaupt, es gehört sich nun mal so, stimmts? Aber ein Mann von einer Million zählt irgendwann eins und eins zusammen und kommt zur Erkenntnis: Ja, das Leben kann so einfach und geil sein!

Fazit: seid mir nicht böse, ich liebe die Fickerei über alles! Mehr gefickt wie gepisst soll auf meinem Grabstein stehen! Mein Spruch ist immer: Eine neue Möse auszupacken ist wie, als Kind ein Ü-Ei auszupacken, nur, dass man bei der Alten hofft, dass nach der Fickerei keine Figur drin sein wird. ;) Alles schön und gut mit den Weibern. Aber bitte tut mir einen Gefallen: ficken und dann weiterschicken! Sex und Probleme, mehr sind sie nicht, die abgefuckten Bitches! Und das nächste Mal, wenn euch beim Aufbocken eine Frau „Des issa, des ist der Mann fürs Leben“ sagt und dann fragt: „bin ich auch deine Frau fürs Leben?“, sagt ihr nur das einzig Richtige: „Wie sollste da kommen, bei so Spastisprüchen?“

Abschließen möchte ich mit dem wohl besten Gedanken, den mir ein Opa damals in meiner Jugend gesagt hat, mit euch teilen. Heirate nicht, Kleiner! Nur kurze Zeit hast du die junge, süße Frau, dann aber wirst du Jahrzehnte mit deiner ungeschminkten Mutter aufwachen und irgendwann Jahrzehnte mit deiner Oma. Und dazu kommen die 1000 Probleme mit einer Frau, die du allein nie haben wirst. Sex, Fortpflanzung und Probleme, mehr sind die Frauen nicht!

Zu guter Letzt, und hiermit enden die 3 Teile als Artikel, die mein Leben und die Erkenntnisse über die Weiber zusammenfassen, hier ein tägliches Vater-Unser für den Single Mann:

Was Mann mit Frauen machen muss

Verstehen sollst du die Frauen schon mal nicht. Verstehen kannst du Mathematik.
Glauben sollst du den Frauen auch nicht. Glauben kannst du an den lieben Gott.
Und lieben sollst du die Frauen schon mal gar nicht. Lieben kannst du dich selbst oder deinen Hund.
Was du mit den Frauen machen musst, ist nur, sie zu FICKEN!

Nachtrag: Bitte schaut euch alle diese Doku an: Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral RIP - Ruhe in Frieden lieber Konstantin Faigle


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Alleinverzogen

vat

Gastautor: Drecksköter Judäa, Bethlehem, 30 n.Chr., gegen Mitternacht. Alles schläft, einsam wacht nur das traute, hochheilige…

»Die gute Ehe

pbanner

Heute wird dem geneigten Männermagazin-Leser ganz starker Tobak serviert: Es geht um die Ehe. Megatonnen Bücher, Ratgeber, eine…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz