• 18.09.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Frauentoiletten sind unbeschreiblich dreckig

damentoilette

» Artikel vom

Die Sauberkeit einer Toilette ist nicht nur Sache des Betreibers, sondern auch der Nutzer. Leider hinterlassen viele die Toilette nicht so sauber, wie sie vorher war. Frauen stellen sich jetzt eine so richtig versiffte Herrentoilette vor, weil alle Männer Schweine sind. Dabei sind es gerade die Damentoiletten, die besonders dreckig und kaum benutzbar sind. Und dann beschweren sich die Damen auch noch empört, obwohl sie selbst die Verursacher sind.

Fast alle Frauen lernen im Kindesalter von der Mutti, dass sie sich auf öffentlichen Toiletten nicht hinsetzen sollen, da dies unhygienisch sei. Deshalb stehen die Frauen in Hockstellung entweder auf die Toilettenbrille oder sie nehmen über dem Toilettenbecken eine freischwebende Sitzposition ein. Dann versuchen sie so zu pinkeln und auch zu kacken, wenn sie denn können. Die meisten Frauen haben stets das Problem, keinen ordentlichen Kringel abdrücken zu können. Aber das ist ein anderes Thema. Auf der Toilettenbrille stehend ist es sehr schwierig, den Kringel sicher ins Ziel zu bringen. Ein minimaler Zielfehler oder ein kleiner Windstoss und schon ist es passiert. Der Kringel landet entweder auf der Toilettenbrille oder auf dem Fussboden. Und auch beim Urinieren führt die erhabene Hockposition der Frauen zwangsläufig zu einem Drama. Die Frauen pinkeln so nicht nur auf die Toilettenbrille, sondern auch auf sich selbst. Warum das so ist, dürfte jedem klar sein.

Viele Frauen tragen aber auch eine Binde auf ihrer Muschi. Muschis haben die Eigenschaft, nie ganz dicht zu sein und so manche Vagina leidet zudem unter starkem Ausfluss. Die stinkenden Binden und Tampons werden einfach neben der Toilette auf den Boden geworfen oder in das Toilettenbecken entsorgt. Deswegen sind die Damentoiletten so häufig verstopft. Auch Slips und sogar Strumpfhosen mussten schon aus den Abflussrohren entfernt werden.

Hinter der Schminke und den geilen Klamotten verbirgt sich meist eine Frau, die nicht nur unhygienisch ist, sondern ihre Ausflüsse und Körperausscheidungen ohne Sinn und Verstand entsorgt. Vielleicht mögen jetzt einige Frauen beleidigt sein, aber an diesen Fakten kommt niemand vorbei. Nicht wir Männer verschmutzen die Damentoiletten, sondern die Frauen selbst. Kein Mann würde eine Toilette jemals so mies behandeln, wie Frauen es tun.

Der Gesetzgeber hat schon vor Jahren die unhaltbaren hygienischen Zustände auf Toiletten erkannt und entsprechend darauf reagiert. Seitdem sind in jedem Betrieb getrennte Toiletten für Männer und Frauen vorgeschrieben. Keinem Mann ist zuzumuten, eine Damentoilette zu benutzen und sich den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken auszusetzen. Wenn ein Mann abends in der Disco geil werden sollte, dann lohnt sich mit dem Flittchen auf jeden Fall der Gang auf die Herrentoilette, denn auf der Damentoilette wimmelt es nur so von Pilzen und Bakterien.

Hier noch einige Tipps für die Frauen:

1.) Auch eine Frau kann sich morgens und abends waschen bzw. duschen.
2.) Das Wasser dazu kommt nicht aus Afrika.
3.) Du reinigst die Toilettenbrille und setzt Dich natürlich hin.
4.) Du kannst bei Verschmutzungen auch die Toilettenbürste benutzen.
5.) Tampons und Binden werden in eine Plastiktüte verpackt und in den Mülleimer entsorgt.
6.) Hände waschen nicht vergessen!
7.) Respektiere die Arbeit einer Toilettenfrau und spende einen Euro.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Der Hauptgewinn

countryroad

Herr H (nennen wir ihn heute so) fuhr in gemächlichem Tempo über eine dieser blumengesäumten schlaglochfreien, kaum befahrenen…

»Anti-Heros

soldier2

Gastautor: Nordmann Ich muss noch mal eine „Message“ an die zukünftigen jungen Helden, die hier mitlesen und glauben,…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz