• 27.05.2024

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Wenn der Mann seine Frau wegen einer Jüngeren verlässt

busen

» Artikel vom

Das sind die Parolen der Frauen. Dabei sprechen die Trennungsstatistiken eine völlig andere Sprache. Frauen sind trotz ihrer geringen Bildung ziemlich erfindungsreich, wenn es um die vorteilhafte Rechtfertigung der Trennung geht. Hier einige „einleuchtende“ Beispiele:

Der Ehemann hat seine Ehefrau in die Arme eines anderen Mannes getrieben.

Die Ehefrau ist mit einem anderen Mann ins Bett gegangen und es war ihr nicht bewusst.

Die Ehefrau hat endlich ihre große Liebe gefunden und deswegen muss der Ehemann gehen.

Bei einer Scheidung muss stets der Mann zahlen. Ursprünglich war der Unterhalt zur Abschreckung gedacht, damit Männer ihre Ehefrauen nicht verlassen. Deswegen wurde der Unterhalt höchstmöglich festgelegt. Es mag früher vielleicht wirklich so gewesen sein, dass die Ehefrauen treu und brav zu Hause saßen, während die Männer stets andere Frauen fickten. Vielleicht, aber in Wirklichkeit wohl doch nicht.

Heute ist der Unterhalt immer fällig, auch wenn die Ehefrau die Beziehung beendet, weil sie einen neuen Stecher gefunden hat. Nun wird auch die neue große Liebe nach wenigen Jahren erkalten. Selbst der tollste Hengst wird irgendwann langweilig und dann schnell entsorgt. So einfach machen sich das die Frauen, denn sie wissen, dass jedes Mal satter Unterhalt fällig wird. Mit Titten und Muschi wird Kasse gemacht, aber Frauen vergessen einfach, dass ihre Halbwertszeit gering ist. Sie haben noch nicht mal die Hälfte ihrer Lebensspanne erreicht und sehen schon wie eine alte Schachtel aus. Ab diesem Zeitpunkt interessiert sich kein Mann mehr für sie.

Viele Männer haben ihre Lektion immer noch nicht gelernt. Sie vertrauen ihrer Freundin und darauf, dass sie zuverlässig verhütet und regelmäßig die Pille nimmt. Aber das ist ein Trugschluss und jeden Mann kann schlagartig das Schicksal der ungewollten Schwangerschaft seiner Freundin ereilen. Das ist ein Schock, besonders wenn ein berechnender Akt der Frau dahinter steckt. Sie weiß, dass sie den Mann damit eingefangen hat und sich nun genüsslich auf die Cashcouch legen kann. Ein Baby heißt für sie nichts anderes, als lebenslänglich versorgt zu sein. Natürlich stellen sich Frauen dabei dumm und zeigen sich völlig überrascht von der Schwangerschaft, die sie angeblich nicht wollten.

Der Mann hat nur die Möglichkeit, sich damit zu arrangieren oder die Dame mitsamt ihrem Balg rauszuschmeissen. Die dritte Variante sehen diese Männer noch nicht, nämlich das Leben als Unterhaltspreller. Aber auf diese Idee kommen sie früher oder später. Kein Mann fühlt sich dazu berufen, für die Ewigkeit zu zahlen.

Männer, die solche Überraschungen hassen, sollten sich dringendst vasektomieren lassen. Das ist der einzig sichere Schutz!

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Geld oder Prügel

geilebraut

Die deutsche Sprache ist herrlich vielfältig. Allein die Änderung von der weiblichen in die männliche Form kann einem Wort…

»Die Äpfelchen

pbanner

Das beliebteste Obst in Mitteleuropa ist der Apfel. Das einzige heimische Obst Deutschlands, das es wirklich ganzjährig zu…

»Die Bücherkiste

pbanner

Welche Bücher sollten Männer gelesen haben? Diesmal gibt‘s ein paar ganz persönliche Anregungen für den Sommer in Form…

»Lichtspiele

pbanner

Die Filmkunst liegt in Ruinen darnieder. Wer heute ins Kino geht oder sich das aktuelle Zeug über andere Medien reinzieht,…

»Gute Küche?

gemuese

Gastautor: P. Schon während meines Studiums und Leben im Studentenwohnheim ist mir aufgefallen: Männer kochen häufiger und…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz