• 05.08.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Ostern ohne Eier und Ficken geht auch

oldtimer

» Artikel vom

Ostern steht vor der Tür und was das bedeutet, ist leicht erklärt. Die Familienväter verstecken am Ostersonntag für ihre Kinder die Ostereier und beladen anschliessend die hässliche Familienkarre, um mit der Mutti nebst den Plagen ins Grüne zu fahren. Die alleinerziehenden Familienversagerinnen hingegen versuchen ihre süßen Kinderchen an die eigenen Eltern abzuschieben, um mit der Freundin bei einem Glas Wasser in einer Bar abzuhängen und vielleicht endlich den Traumprinzen abzugreifen. Und was machen die echten Loser-Männer, die keine Frau abbekommen?

Die echten Loser, so wie mich Frauen bezeichnen, ziehen sich am Karfreitag die Arbeitsklamotten an und schrauben am Auto. Nebenbei wird die Bose Soundanlage aufgedreht, die Kaffeemaschine angeschmissen und nach einem ordentlichen Morgenschiss geht es an die Arbeit. Arbeit ist leicht übertrieben, denn das Schrauben am Auto ist purer Spaß.

Das Auto gehört mir natürlich nicht, denn dank meiner zahlreichen Exfrauen bin ich völlig pleite. Eigentlich habe ich mich selbst pleite gemacht. Deswegen gehen meine lieben Exfrauen allesamt leer aus. Ich fühle mich jeden Tag schuldig. Das stimmt natürlich nicht, kleiner Scherz.

Mein Arbeitgeber verlangt von mir, dass ich zur Post fahre und andere Servicedienste erledige. Ich würde ja gerne zu Fuß gehen, aber das kostet einfach zu viel Zeit. Natürlich passt zu meinem Gehalt kein Porsche, deshalb ist es ein Dacia geworden. Ein wunderschönes Auto. Der Nachteil ist, dass kaum eine Frau freiwillig in einen Dacia steigt. Das ist ein Auto für die Armen unter den Armen.

Nun ist mein Dacia ein echter Rumäne. Sei es drum. In Bosnien, wohin ich sehr gerne fahre, wird mein Dacia gerne gesehen. Ok, die meisten Bosnier lachen mich aus, weil sie nicht verstehen, wie ein Deutscher kein Geld für einen BMW oder Mercedes haben kann. Auch an der Grenze bin ich dem Hohn und Spott der Zöllner ausgesetzt. Das ist auch gut so, denn auf dem Rückweg von Bosnien ist mein Kofferraum voller Delikatessen. Mich hat noch nie ein Zöllner an der Grenze kontrolliert. Die Preise sind in Bosnien sagenhaft günstig und der bosnische Schinkenspeck ist Weltklasse.

Und so wird Ostern sehr erfolgreich werden, wenn mein Kumpel und ich bei geiler Musik an unseren Autos schrauben, während die anderen Männer sich mit ihren Frauen beschäftigen. Was haben diese Männer für ein Glück. Ja, da bin ich ein echter Loser, aber ich kann damit leben.

Und somit wünsche ich allen Männern, auch denen mit Ehefrau, Frohe Ostern.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Die Sonne lacht

pbanner

Investitionsschutz, Lärmschutz, Saalschutz, Rostschutz, Tierschutz, Rechtsschutz, Frostschutz, Mutterschutz, Kopierschutz,…

»Die Äpfelchen

pbanner

Das beliebteste Obst in Mitteleuropa ist der Apfel. Das einzige heimische Obst Deutschlands, das es wirklich ganzjährig zu…

»Die gute Ehe

pbanner

Heute wird dem geneigten Männermagazin-Leser ganz starker Tobak serviert: Es geht um die Ehe. Megatonnen Bücher, Ratgeber, eine…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz