• 22.07.2019

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die exklusiven Beautytipps für den Mann (2)

guertel

» Artikel vom

Gutes Aussehen kommt nicht nur von sorgfältiger Körperpflege, sondern insbesondere über das Outfit. Dazu gehört natürlich das körperliche Erscheinungsbild. Dicke Männer sehen freilich immer noch schöner als dicke Frauen aus, aber das ist kein richtiger Trost. Abnehmen ist einfach, doch die vielen Diäten sollte man getrost vergessen. Diese sind nicht nachhaltig und satt machen sie auch nicht.

Zum Abnehmen müssen einige alte Gewohnheiten über Bord geschmissen werden. Das abendliche Bierchen ist in der Tat ersatzlos zu streichen. Bier macht einfach dick und wer dazu noch einige Häppchen vertilgt, der muss einen dicken Bauch bekommen. Leider ist die Alternative zu Bier das ungeliebte Wasser. Es schmeckt nicht, aber mit ein paar Tropfen frisch gepresstem Zitronensaft wird man das Wasser gerne trinken, eine reine Gewohnheitssache. Kuchen, Schokolade, Kekse und andere Leckereien sind tabu. Einmal wöchentlich kann man sich durchaus ein Brötchen mit Honig gönnen, aber mehr auch nicht. Kaffeetrinker müssen den Zucker und die Milch weglassen. Cola light oder zero kann in überschaubaren Mengen getrunken werden, Red Bull und andere Muntermachen hingegen sind gestrichen!

Morgens reicht ein Roggenbrot mit Wurst, dazu schwarzer Kaffee und ein Glas Wasser. Mittags sollten die Kantinenmenüs gemieden werden, weil Kantinenessen ein Dickmacher ist. Ein Salat mit gebratenem Rindfleisch oder ein Gemüsegericht ist eine gute Wahl. Abends kann es reichlich Fleisch geben, das in Öl gebraten wurde, dazu Salat oder Roggenbrot und danach etwas Obst. Mit dieser Variante hat man nie Hunger und der Bauch wird stetig geringer. Man nimmt hier zwar langsam ab, dafür aber nachhaltig. Und das ist auch das Ziel. Wer spät abends immer Hunger bekommt, der sollte einen Apfel essen. Der macht kurzfristig satt und spendet ausreichend Vitamine.

Die Auswahl der Garderobe hängt vom eigenen Geschmack ab. Deutschland ist sehr konservativ und wer ein wenig anders, als die große graue Masse aussieht, der wird kritisch beäugt, manchmal auch beschmunzelt. Das sollte einen wesensfesten Mann nicht weiter stören, denn die Schmunzler sind nur neidisch, dass sie selbst nicht den Schneid haben.

Die Jeans ist praktisch und hält ziemlich lange. Sie ist seit Jahren ein modernes, aber mittlerweile langweiliges Kleidungsstück. Hier muss etwas Farbe ins Spiel kommen. Ein moderner Gürtel, schön bunt, sieht cool aus und macht die Jeans locker. Auf das normale karierte Hemd muss man nicht verzichten, aber dafür sollten die Schuhe ein Blickfang sein. Zu einer ausgewaschenen bzw. lässigen Jeans passen farbige Schuhe hervorragend. Rot, blau oder grün sind die richtigen Farben. In jedem Fall muss die Farbe der Schuhe auch im Gürtel vorhanden sein. Dann passt es perfekt. Dazu noch eine Lederjacke im Grauton und schon steht man in der ersten Reihe. Zu roten oder grünen Schuhen gehört etwas Mut dazu, aber man möchte auch ein wenig Auffallen. Die Farbe der Schuhe muss knallig sein!

In Deutschland sind die coolen Sachen extrem teuer. Ein modernes Hemd kostet ab 50,- € und die Jeans über 100,- €. Eine gute Alternative ist ein Urlaub in den USA, denn dort winken überall die berühmten Great Deals. Die Ersparnis zu Deutschland beträgt mehr als 50%. Statt der Freundin oder Ehefrau den nächsten gemeinsamen Urlaub zu finanzieren, sollte man alleine in die USA fliegen und sich vom gesparten Geld mit coolen Klamotten eindecken, aber unbedingt die Zoll-Freigrenzen beachten. Die USA sind ein spannendes Land und nicht nur die Einkäufe machen Spass. Die Partys sind unbeschreiblich ausgelassen.

Brillenträger werden in Europa richtig geschröpft. Die Optiker stecken mit der Industrie unter einer Decke und halten die Preise künstlich hoch. Angeblich hochwertige Brillen kosten ein Vermögen und die Brillengestelle sehen alle gleich aus. Entweder man geht gleich zu Fielmann und kauft sich ein günstiges Modell oder man verbindet den oben genannten USA-Urlaub mit einem Besuch beim amerikanischen Optiker In New York ist ein Besuch beim Kult-Optiker Moscot in Manhattan ein Muss. Wirklich coole Brillengestelle! Nicht umsonst zählen Woody Allen, Jeff Goldblum und viele andere Stars zu Moscot‘s Kunden. Für weniger als 250,- USD gibt es Brillen mit hochwertigen Gläsern in den passenden Sehstärken mit Farbverlauf. Die Brille ist ein Mode-Accessoire und wer auch hier etwas Mut hat, der steht in Deutschland ganz vorne. Seine Brille von Moscot wird es in seinem Umfeld kaum ein zweites Mal geben.

Gute Schuhe in Deutschlands Schuhgeschäften zu bekommen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Die üblichen Shops wie Deichmann und Co. haben oft nur billigen Schrott und langweilige Massenware. Die einzige Alternative ist der Onlineshop Zalando. Dort gibt es Knallerschuhe, die man in den Läden vergeblich sucht und wer bereit ist 150,- € auszugeben, wird einen Schuh erwerben, der zur Spitzenklasse gehört. Hier sind die Marken Melvin & Hamilton sowie Brett & Sons zu empfehlen.

In Sachen Kleidung gehört immer etwas Mut dazu, aber in der Kombination mit einem äußerst gepflegten Körper wird man als Mann begehrt. In erster Linie fühlt man sich jedoch selbst sehr wohl und die Mitmenschen schauen etwas neidisch und fragen sich: Wie hat es der alte Sack geschafft, dass er so gut aussieht? Ein wenig Eitelkeit ist dabei auch mit im Spiel. Das muss auch so sein. Die Investition in Körper und Aussehen soll sich schließlich bezahlt machen.

Ungewöhnliche Sachen gibt es ebenso in den Military-Shops, z.B. geile Retro-Lederjacken, die in den Geschäften nicht angeboten werden. Das sind fast Unikate, die auf der Strasse nicht zu sehen sind. Und sie sind zeitlos schön, die Preise überraschend günstig.

Oft muss der Mann seinen Stil nicht ändern, einfach nur Nuancen variieren. Schuhe, Gürtel und eine neue Jacke, die man sowieso irgendwann mal braucht, und schon sieht man völlig anders aus.

Eine abgewrackte Geldbörse macht nichts her. Sein Geld trägt man nicht lose in der Hosentasche und ein Geldbeutel von Louis Vuitton ist out. Das Design ist nicht maskulin und jeder denkt sowieso, dass die Geldbörse gefälscht ist. Die Geldtasche von Prada ist dezent, zeitlos und nicht aufdringlich, trotzdem ein echter Hingucker. So ein Stück kauft man sich einmal und dann hält es sehr lange. Geldklammern sind im Übrigen out und sieht nach Möchtegernreicher aus.

Die Uhr ist ein Thema für sich. Nur die wenigsten haben das Geld für ein exklusives Modell und die üblichen Uhren trägt jeder. Wer bei Ebay nach russischen Uhren schaut wird feststellen, dass diese schön und zeitlos sind. Auch der Preis passt und noch kommt kaum einer kommt auf diese Idee. Alternativ kann die Uhr auch entfallen und stattdessen Armbänder getragen werden. Aber auch hier ist das Augenmerk auf das Besondere zu legen. Wer, wie oben schon beschrieben, nach New York fliegt, sollte Diesel in der 5th Avenue einen kleinen Besuch abstatten. Dort hat es richtig geile Armbänder, die es in Deutschland nicht gibt. Für 90 USD bekommt man ein exklusives Stück. Die Verkäufer, allesamt schwul, sind richtig gut drauf und nehmen sich viel Zeit. Der Service ist mehr als perfekt.

Ein gepflegter Körper in Kombination mit etwas gewagten Klamotten macht den Mann aus. Die zahlreichen Tipps sind leicht umsetzbar und die Umsetzung kann in Stufen erfolgen. Niemand reißt die Welt innerhalb von wenigen Tagen ein und bevor man loslegt, sollte man über seinen Stil nachdenken. Das Männermagazin wünscht jedenfalls viel Erfolg. Und nebenbei angemerkt: Man muss sich dann auch nicht mehr mit drittklassigen Frauen abgeben!


Bild: Leutnant Dino in New York. Der Farbtupfer bringt die rote Bommelmütze, farblich abgestimmt mit dem Schal. Dazu eine Brille mit blau eingefärbten Gläsern rundet das Design ab. Die Lederjacke ist aus einem Military-Shop und hat eine schöne graue Gerbung.


Bild: Macys in New York. Wer in New York ist, sollte im Macys ausgiebig shoppen. Die Great Deals sind interessant. Coole Hemden für unter 20,- USD und wer für mehr als 100,- USD kauft, bekommt nochmal 25% Discount. Stark! Diese Schnäppchen gibt es nicht jeden Tag. Einfach mal eine hübsche Verkäuferin fragen und davon laufen bei Macys genug rum.

Impressionen aus New York - Ein Urlaub lohnt sich


Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Tierisches

pbanner

Gerne werden uns Männern depperte Beispiele aus der Tierwelt vorgehalten, die man sogleich auf Menschen überträgt. Aber nur,…

»Die neue Rubrik

pbanner

Willkommen in der neuen Rubrik "Väter Kinder Trennung Scheidung" des Männermagazins. Nachdem Leutnant Dino wegen Verstößen…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz