• 14.09.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Zierfisch

thaigirl

» Artikel vom

Ein Zierfisch ist der Sprachgebrauch für eine besonders attraktive ausländische Frau. Ein Zierfisch kann in der Haltung und Pflege besonders kostenintensiv und problematisch sein. Das ist besonders dann der Fall, wenn der deutsche Mann seine Auslandsbraut mit nach Deutschland nimmt, sie über keine in Deutschland verwendbare Berufsausbildung verfügt und folglich ein Leben lang von ihm alimentiert werden muss.

Falsche Hoffnungen und die Konsequenzen


Nicht wenige Männer träumen von einer Exotin, die nicht nur traumhaft aussieht, sondern auch einen großen Familiensinn besitzt und ein perfektes Hausweib ist. Natürlich muss sie auch eine Granate im Bett sein, so wie Kim oder Florence vom Flatrate-Bordell nebenan. Aber das gibt es leider nicht!

Mit einem Zierfisch ist im Heimatland Deutschland kein Familienleben möglich.


Ausländische Frauen suchen einen Versorger für sich und ihren Familienclan. Und sie wollen die begehrte Niederlassungserlaubnis für Deutschland erhalten. Die meisten ausländischen Frauen sind berechnende Abzockerbräute. Die kennen die deutschen Unterhaltsgesetze sowie ihre Ansprüche sehr genau und wenn der Mann nicht spurt, dann wird Kasse gemacht. Viele Männer sind leider in Bezug auf Frauen oft nicht zu einer objektiven Einschätzung fähig, sie leiden unter dem AMIGA-Syndrom. Das bedeutet, dass sie felsenfest von ihrer Traumfrau überzeugt sind: "Aber Meine Ist Ganz Anders". Diese Männer werden von den Abzockerbräuten und Prostituierten Liebeskasper genannt.

Zierfische kann man füttern, sie bewundern, aber sie zu heiraten sollte man generell bleiben lassen.

Besonders Familienrichterinnen kennen im Falle einer Scheidung von einem Zierfisch keinerlei Erbarmen. Aus richterlicher Sicht will der deutsche Mann die Auslandsbraut billig und kostengünstig loswerden, weil ihm das Spielzeug langweilig geworden ist. Gnade oder Gerechtigkeit sind keinesfalls zu erwarten und eines ist sicher: Die Unterhaltshöhe wird exorbitant sein. Der Mann darf als Zahlesel lebenslänglich blechen.

Damit das ein für alle Mal klar ist:

Zu behaupten, dass eine Frau nur teuer ist und ihr einziger Vorzug im Schönsein besteht, ist extrem frauenfeindlich! Solche Frauen gibt es überhaupt nicht!



Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Gesundheit!

pbanner

Nicht jeder ist gesund und nicht alle Krankheiten lassen sich mit 50km-Gepäckmärschen und kaltem Wasser kurieren, obwohl das…

»Klimawandlungen

pbanner

Zur Weihnachtszeit und zum neuen Jahr häufen sich die Rückblicke und Ausblicke. Und es ist auch eine Gelegenheit, in manche…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz