• 29.11.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Erpressung ist es nicht

mutter

» Artikel vom

Gastautor: Tecisn

Frau meint, sie erpresst nicht, tut es aber.

Eine wahre Geschichte. Aus Urheberrechtsgründen direkt aus dem Englischen und Spanischen übersetzt.

Dialog vom 29.10.2021

Protagonisten:
- EX-MAUSI (EM)
- ICH (I)

EM: Ich weiss, es ist sehr persoenlich und du musst auch nicht antworten, wenn du es nicht willst: Ist das Verhaeltnis zu deiner ExFrau besser oder schlechter geworden, nachdem Ihr ein Kind hattet? Es soll ja manche geben, denen es dann besser geht, anderen schlechter.

I: Du bist also schwanger.

EM: Nein, ich sondiere das Terrain.

I: Du planst es also. Was ist seine [Anm. Ihr Freund] Meinung.

EM: Er ist sich nicht sicher.

I: Will er ein Kind mit Dir?

EM: Er weiss es nicht. Und ehrlich, wenn es nicht klappt, ist es das nicht wert. Es ist furchtbar, erwachsen zu sein.

I: Du willst also keine Entscheidung treffen.

EM: Vielleicht sollte ich mir jmd. suchen, DER wirklich will?

I: Nur wenn du WIRKLICH Mutter werden willst. Willst du das?

EM: Ehhh, Hallo, ich bin 34.

I: Tochter oder Sohn? In Mexico

EM: Als wenn man auswaehlen koennte. Ich rede morgen mit ihm. Mal sehen, ob ich ab Sonntag wieder single bin.

I: Erzaehl mir dann, was heraus kam

EM: Vermutlich nichts gutes. Aber ich kann einfach nicht mehr Zeit verplempern. Also ich meine, wenn er entscheidet er will das nicht, ist es ok, es ist sein Leben

I: Hoert sich sehr entschieden an. Was fuehrte dazu, dass du deine Meinung geaendert hast? Du wolltest doch frueher nie SO sehr Kinder?

EM: Ich habe Dir schon beim letzten Telefonat [Anm: vor 2 Monaten] gesagt, ich moechte Mutter werden.

[Anm.: Hat sie nicht, egal]

I: Hast du ihn schon einmal derart konfrontiert?

EM: Derart, im Sinne von "Pistole auf die Brust", nein.

I: Morgen hingegen...

EM: Wenn es keinen Sinn macht, macht es keinen Sinn. Warum soll ich meinen Wunsch aufgeben wenn es Maenner dort draussen gibt, die Vater werden wollen + heiraten? Ich weiss, ich habe eine Million Fehler aber warum koennen andere Frauen das hinbekommen?

I: Was ist seine Funktion fuer dich?

EM: Funktion? Ich benutze ihn doch nicht....

I: Ich denke du solltest ihn nicht erpressen.

EM: Warum, ich erpresse ihn doch nicht. Ich drohe ihm auch nicht.

I: Das sehe ich etwas anders, vor allem wenn du nur deinen Sichtpunkt mitteilst. Ihr seid gemeinsam in diesem Thema, also solltet ihr zuerst feststellen, ob ihr eine Diskussionsbasis habt.

EM: Ja, es ist sein Leben.

I: Was beinhaltet "ein Kind haben"?
- zusammen leben (tut ihr das?)
- andere oekonomische Basis (wer wird fuer was verantwortlich sein)
Ich wuerde diese Sachen zuerst besprechen. Und komme ja nicht um die Ecke nach dem System: Jetzt Kind oder.....

EM: Er will es oder nicht, ganz einfach.

I: Meines Erachtens ist damit ein desaster vorprogrammiert

EM: Warum desaster? Warum soll ich mehr Zeit verlieren?

I: Ja oder nein unter welchen Bedingungen. Habt ihr darueber geredet? Was muss sich aendern? Welche KONKRETEN Schritte wurden prepariert?

EM: Es ist ganz einfach, er will Kinder oder nicht. Wenn er es will, cool, wenn nein hoffe ich, dass er jmd. anders findet.

I: Schauen wir mal, wie die Konversation morgen (30.10.2021) endet

EM: Wie auch immer, es geht um das beste.

I: Du hast also eine Entscheidung getroffen. Nehmen wir an, er ist nicht einverstanden. Was dann?

EM: Auf wiedersehen. Was soll ich sonst tun? Wenn wir nicht auf der gleichen Position sind, macht es keinen Sinn. Er wird sich dann nicht aendern und ich weigere mich, meine Entscheidung zu aendern. Das ist unfair.

I: Was tust du dann?

EM: Jemanden finden, der will.

I: Wo, Mexico?

EM: ueberall

I: Hast du Angst davor, eine AE zu werden?

EM: Warum? Warum sollte ich AE werden?

I: Ehen + Beziehungen scheitern.

EM: Manche. Das heisst nicht, dass das bei mir passieren kann.

I: Mal schauen, wie dein Freund reagiert. Uebrigens, nimmst du noch die Pille?

EM: Ja. Selbstverstaendlich.

I: Was immer passiert, sei zu Maennern ehrlich.

EM: Wann war ich das nicht?

I: Weiss er, dass es so wichtig fuer dich ist mit dem Kindesthema?

EM: Ich denke ja.

I: Ich denke es ist das beste, wenn wir wieder am 02.11. sprechen.


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Die Religionen

hoelle

Wann wart ihr zuletzt in einer Kirche? Wahrscheinlich für die meisten Leute eine unbeantwortbare Frage und ein uninteressantes,…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz