• 19.11.2019

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Die Verlogenheit der kapitalistischen, deutschen Regierung

krieg

» Artikel vom

Die Nachrichten zeigten Bilder aus Bangladesch, wo eine Textilfabrik eingestürzt ist, weil die Profitgier der Textilbranche enorm hoch ist. Alle sind bestürzt und die Bürger fragen sich, wie man dieser Gier Einhalt gebieten kann. Nun behaupten einige böse Zungen, dass man einige deutsche Großhändler in China vor Gericht stellen könnte, denn dort wird die Todesstrafe mit großer Freude praktiziert. Das geht leider nicht. Eine andere Möglichkeit ist die Methode, wie sie bei Herrn Rummenigge angewendet worden ist, denn er betrat das deutsche Territorium und wurde anständig durchsucht. Der deutsche Zoll fand 2 teure Uhren, die sofort nach verzollt wurden plus eine nette Extrastrafe. Nun fragt man sich, was der deutsche Zoll mit Bangladesch zu tun hat, aber das ist ganz einfach. Der deutsche Zoll weiß, wo die importierte Ware herkommt und könnte einschreiten, aber dazu fehlen die Gesetze und natürlich der Mut der Bundesregierung. Viel wichtiger ist natürlich, dass Herr Rummenigge vom FC Bayern geschnappt wurde. Die Toten in Bangladesch interessiert niemanden.

Die Superklugen empfehlen, dass besonders billige Waren nicht gekauft werden sollten, aber das ist Schwachsinn. Selbst die hochwertigen und teuren Waren kommen aus Billiglohnländern. Man erreicht damit nur eines, dass die Geldbörsen der Ausbeuterfirmen noch fetter werden. Das iPhone wird beispielsweise in China unter unmenschlichen Bedingungen produziert und billig ist dieses Weibersmartphone sicherlich nicht. Die Profitgier setzt jeden Verstand der Aktionäre und Vorstände komplett aus. Auch hier könnte die Bundesregierung einen Einfuhrstopp des iPhone veranlassen, aber die Bundesregierung traut sich das nicht, weil es dann eins auf die Muschi gibt. So einfach ist die Welt. In diesem Fall muss ich immer an Merkel und Putin denken. Merkel mault immer rum, dass russische Demonstranten mit dem diktatorischen Knüppel zur Ordnung erzogen werden, aber den amerikanischen Präsidenten zu ermahnen, fehlen der Merkel einfach die Eier. Sie hat ja auch keine. Vielleicht liegt es daran.

Dazu gesellen sich prima die deutschen Waffenexporte. Natürlich ist Deutschland friedliebend und führt keine Kriege mehr, sondern nur Friedensmissionen. Und die unzähligen Waffenexporte dienen ganz sicher der Friedenssicherung und wenn diese Waffen doch zum Töten eingesetzt werden, dann sterben eben einige Demonstranten oder Negerchen. Das interessiert so richtig auch niemanden. Hauptsache die Kasse stimmt!

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Die gute Ehe

pbanner

Heute wird dem geneigten Männermagazin-Leser ganz starker Tobak serviert: Es geht um die Ehe. Megatonnen Bücher, Ratgeber, eine…

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum
Datenschutz